hingabe - Katharina Pachta
21609
post-template-default,single,single-post,postid-21609,single-format-standard,bridge-core-3.1.1,qi-blocks-1.2.5,qodef-gutenberg--no-touch,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-30.0.1,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-7.0,vc_responsive

hingabe

 

hingabe

 

du kannst nicht erwarten. dass sich etwas verändert. wenn du nichts veränderst. wenn du mit immer gleichem blick auf immer gleiche dinge blickst. du dieselben handlungen wie immer machst. kannst du nicht erwarten. dass du neue ergebnisse spuckst. das wird nix.

da kannst lang warten.

ich wollte auch von der muse geküsst werden. ideen sollten kommen. menschen mich aufsuchen. ich wollte mit angeboten überhäuft. umschmeichelt und eingeladen werden. doch nix geschah. niemand kam und nahm mich bei der hand und eröffnete mir eine neue welt.

ich blieb allein mit meinen träumen.

erst als ich rausguckte aus meinem mauseloch. dann sogar hervorkroch. raus ins sonnenlicht. mich zuerst nur wärmte und an das helle strahlen gewöhnte. da passierte noch gar nicht viel. ich akklimatisierte mich sozusagen. doch mit der zeit begann ich zu sehen. mit anderen augen als zuvor.

ich sah die angebote. hörte die ideen. menschen waren da. ja. sie waren bereits da. und weil ich sie einließ. kamen neue. weitere. andere. sobald ich anfing. die augen offen zu halten. alles an mich heranzulassen. mich einzulassen. mich hinzugeben. kam neues. kam aufregendes.

kam die veränderung.

es ist die angst vor dem neuen. unbekannten. die uns hindert. uns zu öffnen. es könnten ja böse dinge kommen. es könnte ja schlimmer werden als bisher. oder die veränderung könnte zu dramatisch sein. nicht auszuhalten wäre das. aber ich sag dir. du hältst viel aus.

hast schon viel zu viel ausgehalten.

und wie wäre es. wenn du das beste erwartest. der spruch „ich bin immer mit dem besten zufrieden“ lief mir vor vielen jahren über den weg. er klang anmaßend. aber in meiner geldbörse überdauerte er die jahre. setzte sich fest und heute glaube ich. dass dieser satz mich weit katapultiert hat.

ich habe immer dran geglaubt. dass jede veränderung gut ist für mich. klar. manchmal ist es schmerzhaft. das alte ziehen zu lassen. ich hab auch viel geweint. festgehalten. mich gewehrt. aber gegen den sog ins neue kannst du nix machen. da ist es leichter. sich hinzugeben. trotz angst und schmerz.

es wird besser.
und besser.
gib dich hin. ????