glueck - Katharina Pachta
20508
post-template-default,single,single-post,postid-20508,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-16.9,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.5,vc_responsive

glueck

glück

 

ich hab geweint. weil meine liebste mir sagte. dass sie mich liebt. das geht tief. das tut gut. und tut auch weh. gleichzeitig. kann man so viel glück überhaupt aushalten. manchmal denke ich. ich kann es nicht aushalten. und dann halte ich es doch gut aus. sehr gut sogar.

das macht mich glücklich. dass ich das glück aushalten kann. dass ich es annehmen kann. es gab eine zeit in meinem leben. da konnte ich das glück nicht annehmen. nein. ich konnte es nicht einmal sehen. dass es da war. ich suchte es immer. aber weil es so nah war. sah ich es nicht.

heute bedeuten kleine dinge glück. mein watteweiches bett. der morgenkaffee. die sonnenstrahlen. die ins zimmer drängen. ein spieleabend mit den kindern. menschen. die mit mir kontakt haben und arbeiten wollen. mein voller. bunter kleiderschrank. meine tausenden ideen.

das glück ist ganz nah. in mir drin. das hab ich nie verstanden. laut war ich immer. viel im tun. machte viel wind um viele dinge. kam nie richtig an. heute gibt es viele momente. in denen ich innehalte. horche. still bin. um zuzuhören. dem wispern des glücks.

ich wünsch dir von herzen. dass du es auch hörst. 💕 

www.embodywork.at