die yogalehrerin - Katharina Pachta
20888
post-template-default,single,single-post,postid-20888,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-16.9,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.5,vc_responsive

die yogalehrerin

die yogalehrerin

 

juhu. ich bin´s! 🥳🥳🥳

als gestern ein om auf meine stirn gezeichnet wurde mit den worten. du bist eine yogalehrerin. drückte es mir die tränen hoch. ich freute mich. war auch ein bisschen stolz. aber gleichzeitig flossen tränen.

jetzt sitz ich und grüble. warum denn diese tränen. und spüre. wie alt dieser wunsch war. vor über dreißig jahren wollte ich schon yogalehrerin werden. aber so viele gegenargumente fand ich. so viele dinge kamen dazwischen. so viel zeit verging.

doch es wollte sein. mitten im coronasturm. mitten im heillosen durcheinander des letzten jahres. mitten aus dem heiteren nichts. entdeckte ich die für mich allerbeste yogalehrerin. und entschied in sekundenschnelle. diese oder keine.

und nun bin ich´s. es berührt mich tief. das habe ich mir immer gewünscht. ich war nie klar und bin nicht klar. warum ich es so sehr wollte. aber es fühlt sich richtig an. ich liebe yoga. was ich nun damit mache. weiß ich nicht.

ich weiß nur. ich hab´s für mich gemacht. nicht. um etwas zu sein. um etwas zu erreichen. um etwas damit zu tun. sondern weil es ein tiefer. inniger. langer wunsch war.

danke. für diesen wunsch und seine erfüllung. danke für den langen weg. danke für meinen mut. mein gehen. mein wollen. danke. dass ich kleine und größere grenzen überschreiten durfte. 🙏

und danke auch dir. Eva Karel. von ganzem herzen für die wunderbare zeit. für all das. was ich lernen durfte. für die ruhe. die eingekehrt ist. das aufräumen vieler dogmen. dein mich stärken. ausgleichen. sein lassen. ich danke dir. 🙏

geh doch auch für deine träume! 💕

www.katharinapachta.com