blickwinkel - Katharina Pachta
21474
post-template-default,single,single-post,postid-21474,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-16.9,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.5,vc_responsive

blickwinkel

 

blickwinkel

 

der nebel. der herbst lässt mich immer wieder innehalten. wenn ich aus dem fenster blicke. sehe ich natur. die sich verändert. farben entwickelt. blätter abwirft. übrig bleiben gerippe von ästen. die sich dem milchigen himmel entgegenrecken. und das gekrächze der krähen. wintervögel.

wenn ich aus dem fenster blicke und diese veränderung wahrnehme. fühle ich auch in mir die veränderung. vergänglichkeit. ein schrumpfen. wegdösen. um dann mit neuer kraft zu erwachen. zu explodieren. sich auszuweiten. bis es wieder zum rückzug kommt. ein ewiger wunderbarer kreislauf.

manchmal steh ich minutenlang am fenster und blicke in diese herbstwelt. fühle mich verbunden mit dem kreiseln der jahreszeiten. bin ich doch auch ein teil davon. es macht mich gleichzeitig stark und zerbrechlich. glücklich und verzagt. je nachdem worauf ich meine aufmerksamkeit richte.

ich kann mich selbst als vergängliches wesen sehen. das noch um die dreißig sommer vor sich hat. ebensoviele weihnachten. geburtstage. neujahre. und mich grämen ob der verlorenen zeit und der so geringen. die vor mir liegt. mir denken. jetzt schaff ich auch nix mehr großartiges und traurig jahr um jahr zu grabe tragen.

oder ich kann mich sehen als ein wesen. dessen zellen sich bekanntlich alle sieben jahre runderneuern. was in folge bedeutet. dass die zellen einer fünfzigjährigen im durchschnitt gerade einmal zehn jahre alt sind. hahaaa. das klingt doch gut. und warum sollte ich mich nicht auch so fühlen.

ich entscheide. mit dem geist und elan. der neugier und lebenslust einer zehnjährigen zu leben. das gefällt mir besser. ich habe also noch unendlich viel zeit. neues ins leben zu rufen. mich auszudrücken. mich einzubringen. und je freier. lustvoller. kreativer ich mein leben lebe. umso mehr bin ich dem sinn des lebens auf der spur.

it´s up to you. 💕