bitte die haare - Katharina Pachta
20481
post-template-default,single,single-post,postid-20481,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-16.9,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.5,vc_responsive

bitte die haare

bitte die haare

 

bitte die haare. die haare sind das problem. da hab ich vor wochen einen coolen haarschnitt verpasst bekommen. selbst noch leben hineingebracht mit ein bisschen farbe. oder besser nichtfarbe mit bleichung. doch jetzt. sind sie fad geworden. die länge ist das problem.

die schneiderin in mir erwacht. früher hab ich öfter die haarschere genommen und losgeschnippelt. nicht nur in stoffen. auch mal an haaren. hab an irgendeinem schipperl losgelegt. und geschnippelt. bis so etwas wie eine frisur dabei rausgekommen ist. meistens zumindest.

einmal hab ich in einer fremden wohnung plötzlich lust bekommen. mir die stirnfransen zu schneiden. ich suchte und fand eine riesengroße. ewig lange und sehr spitze schneiderschere. kein problem für die schneiderin. dachte ich. stellte mich vor den spiegel. setzte an. und schnitt los.

aber schneid mal spiegelverkehrt deine stirnfransen mit einer dreißig zentimeter langen schere. da weißt du nie. wo du grad bist. ich schwenkte die spitze vor und zurück. und schnippeldischnipp. erwischte leider nicht meine haare. sondern die hornhaut meines auges. ergab zwei wochen augenverband in abgedunkeltem zimmer.

und dennoch. es juckt mich. die friseure haben zu. der pony ist zu lang. alles zam langweilig. es bräuchte einen gröberen eingriff. einen umwälzenden rundumschnitt. soll ich es wagen. selbst ist doch die frau. ich bin noch am überlegen. ich zeig dir das ergebnis. wenn es ein sehenswertes gibt.

einen feinen tag zu dir! 💕

www.embodywork.at