umkehrschluss - Katharina Pachta
21402
post-template-default,single,single-post,postid-21402,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-16.9,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.5,vc_responsive

umkehrschluss

 

umkehrschluss

 

unlängst schreib ich ‚life is kind to me‘ mit einem haufen hübscher fotos gepaart. und jemand schreibt in den kommentaren ‚you are kind and life is your mirror‘ und ich denk mir. ahjaaaa. wie konnte ich das vergessen. weil es ist doch so. wie im innen so im außen. niemals umgekehrt.

das ist interessant. und es überrascht mich. weil ich mich offensichtlich daran gewöhnt habe. dass es mir gut geht. ich bin meistens rundum glücklich. dass ich gar nicht merke. wie auch rundherum mich alles glücklich macht. seit ich raus aus wien gezogen bin. bin ich rundum glücklich.

bevor ich das machte. dachte ich immer. geh bitte. was soll denn ein ortswechsel schon groß ändern. was soll das an deinem leben besser machen. wenn du einfach woanders wohnst. maximal macht es alles komplizierter. weil du längere anfahrtswege zu praxis. freund*innen. familie hast.

ich hab nie gedacht. dass sich so viel mehr verändern könnte durch einen wohnortwechsel. but it is. mittlerweile haben sich ansichten und umstände geändert. und es ist noch nicht fertig. ich bin mitten im prozess. wie ja sowieso das ganze leben ein ständiger wandlungsprozess ist. immer was neues.

ich liebe das. manchmal gibt es einen großen ruck. dann ruderst und rurchelst. um nicht unterzugehen. erst langsam ordnet sich alles. fällt an seinen platz. du findest deinen platz. und dann kehrt gewohnheit. alltag. bissi langeweile ein. darin drehst dich dann noch ein bisschen im kreis.

bis es plötzlich wieder kawumm macht und der nächste ruck ausgelöst wird. das geht meistens ganz schnell. idee. angebot. gebucht. oder gedanke. umgesetzt. oder eine vision und ist schon da. ich komm da oft gar nicht mit. so schnell geht das. manchmal sitz ich und staune über das tempo.

manchmal geht alles so schnell. dass ich richtig ungeduldig werde mit meiner physischen langsamkeit. mein körper schleppt gefühlt hinterher. der kopf kreiert und will und tut. der körper büselt gemütlich. zum aus der haut fahren. auch dass die zeit nicht vergeht. ich freu mich schon jetzt auf dinge. die gegen jahresende liegen.

hach.

also denk dran.

life is kind to you because you are kind.

und nicht andersrum. 💕