traurigkeit - Katharina Pachta
20439
post-template-default,single,single-post,postid-20439,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-16.9,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.5,vc_responsive

traurigkeit

traurigkeit

 

manchmal. überfällt sie eine unerklärliche traurigkeit. kommt aus dem nichts. nicht nachvollziehbar. woher sie weht. worauf sie sich begründet. drängt herein. mischt sich in den tag. mischt sich mit anderen gefühlen. des glücks. der leichtigkeit. unter die sonnenstrahlen.

sie verblassen langsam. die sonnenstrahlen. und das glück. und die leichtigkeit löst sich. ob ihrer flüchtigen konsistenz. in nichts auf. stattdessen durchdringt die traurigkeit ihr ganzes wesen. umwabert sie. ergreift körper. geist. und seele. obwohl sie nicht nach ihr rief.

sie wacht auf. mit ihr. sie geht durch den tag. mit ihr. sie sitzt mit ihr am tisch. sie spricht mit ihr. sie wundert sich. versucht zu ergründen. warum sie schon wieder vorbeischaut. die traurigkeit. die unergründliche. aber sie findet den grund nicht.

weil die traurigkeit. wie jede andere emotion. kommt und geht. kommt manchmal. ist da. klopft an. nimmt sich raum. aber sie hat gelernt. sie nicht wegzuschieben. sie nicht zu ignorieren. sie lädt sie ein. mit ihr zu sein. zu essen. zu sitzen. zu leben. bis sie wieder gehen mag.

und dann ist es plötzlich wieder da. das gefühl der leichtigkeit. der freude. das strahlen. die unbändige liebe in ihr für alle und alles. für ihre welt. die menschen darin. für die einfachen. kleinen dinge. die ihr herz berühren. die es leicht machen. 💕 

www.embodywork.at