ja oder nein. - Katharina Pachta
21478
post-template-default,single,single-post,postid-21478,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-16.9,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.5,vc_responsive

ja oder nein.

 

ja oder nein.

 

es ist spannend. da wirfst du anderen oder den umständen vor. dass sie dich bedrängen. dass dir die luft zum atmen genommen wird. dass niemand auf dich rücksicht nimmt. dass du ausgenommen. übergangen. überbelastet wirst. aber das ist alles eine ausrede. die es dir einfach macht.

nicht die verantwortung zu übernehmen.

tja. es stimmt leider. du kannst nichts und niemandem vorwerfen. dich zu bedrängen. dir die luft zum atmen zu nehmen. wenn du selbst es nicht erlaubst. du erschaffst deine welt. und wenn du nach außen kein stopp signalisierst. wird es dir auch niemand von den augen ablesen.

es braucht ein klares nein oder ja oder jetzt nicht oder never ever von dir. dieses herumgedrücke. nicht klar kommuniziere. diese ausweichmanöver. die ziehen bei niemandem.

denk umgekehrt. du würdest auch nicht auf die idee kommen. wenn jemand tut und macht und auch noch lächelt. ihm die sache abzunehmen. im gegenteil du hättest wahrscheinlich sogar das gefühl. ihm oder ihr etwas wegzunehmen. dich aufzudrängen.

ganz oft arbeite ich mit menschen. die nach außen genau diese hilfsbereitschaft signalisieren. als würden sie mit freude und begeisterung diverse dinge übernehmen. wenn sie aber dann ganz ehrlich sind. kotzt es sie schon lange an. all das zu tun. jammern stattdessen. warum denn niemand sieht. dass es ihnen schon viel zu viel ist. viel zu lange schon.

oiso. es ist ganz einfach. willst du oder willst du nicht. und egal. wie du entscheidest. mach es dann einfach. kein herumgeeiere. gejammere. schuldzuweisen. es ist deins. deine entscheidung. deine verantwortung.

nur deine. 💕