das kleine glück - Katharina Pachta
20946
post-template-default,single,single-post,postid-20946,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-16.9,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.5,vc_responsive

das kleine glück

das kleine glück

 

ich bin so glücklich. ich bin manchmal einfach so einfach glücklich. ich habe heute lang geschlafen. hab mich so richtig ausgeschlafen. ich hatte offenbar ein nachholbedürfnis. der körper meinte. schlaf dich mal so richtig aus. und das tat ich.

und dann war ich wach und hatte ein langes milchkaffeebedürfnis. mit der liebsten in den vormittag hinein. zwischen decken und pölstern stundenlang kaffee trinken. das ist wunderbar. das haben wir gemacht. und dann haben wir auch noch ein frühstück gegessen. später dann.

und dann hatten wir das bedürfnis nach frischer luft. lange sitzen in weichen pölstern macht lust auf veränderung. und weil die liebste den pferdesturz noch ein bisschen verdauen darf. fanden wir einen fast ebenen rundumweg. zwischen wiesen und hügeln südlich von wien.

wir flanierten zwischen bäumen und büschen. an wiesen entlang. sanft bergauf und bergab. auf weichem waldboden. den geruch von laub in der nase. den parapluiehimmel über uns. wir betrachteten die landschaft von unten und oben. blickten der sonne dank nebelschwaden mitten ins gesicht.

das gespräch plätscherte. die gedanken kamen und gingen. ein austausch. ein ruhiger. mit pausen zum verdauen und nachdenken. mal die eine. dann die andere. unaufgeregt auch die themen. vertraut. nah. und doch immer wieder mit neugier gespickt auf die worte der anderen.

so einfach kann glück sein. so klein und unscheinbar. so im vorüberhuschen. kaum wahrnehmbar. wenn du nicht aufmerksam bist. vielleicht bin ich ja gar nicht einfach so einfach glücklich. vielleicht hat es ja ein paar jahre gebraucht. bis ich es verstanden hab. das geheimnis des glücks. 💕

www.katharinapachta.com