Katharina, Autor bei Katharina Pachta - Seite 2 von 14
1
archive,paged,author,author-admin,author-1,paged-2,author-paged-2,ajax_fade,page_not_loaded,,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-16.9,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.5,vc_responsive

Author: Katharina

was ich mache   was mach ich. das frag ich mich auch hin und wieder. was mach ich. wenn ich mit menschen arbeite. die antwort ist einfach. ich berühre. ich berühre dich....

nebelungen   heute wach ich auf. krabble aus den untiefen meiner träume in die realität. höre das kind nebenan rascheln und rappeln. denke. he bitte. es ist doch mitten in der nacht....

vergleichen   du siehst dich um und entdeckst menschen. die es besser haben. die es besser können. die es besser machen. als du es je konntest. und auch. davon bist du in...

vom schrumpfen   vor kurzem ging ich an einer frau vorbei. die in eine kamera fürs fernsehen plauderte. oder besser. ich sah einen menschen als frau gekleidet. aber in wirklichkeit stand da...

wellenreiten   wie oft blickst du auf dein konto. deine zukunft. dein kind. deine beziehung. dein leben. und reitest die welle. ausschweifend und lustvoll. die welle der sorge. der angst. der panik....

sicherer hafen   heute bin ich aufgewacht mit dem gedanken. es ist sicher zu bleiben. und ich dachte. ja. mit sicherheit ist es sicher zu bleiben. wo es sicher ist. da zu...

alles mögliche   wenn alles möglich wäre. was würde ich tun. wohin würde es mich wehen. womit würde ich mich beschäftigen. wo würde ich wohnen. was würde ich arbeiten. würde ich an...

deine bestimmung   hei. es ist ok. wenn du deine bestimmung nicht kennst. sie nicht genau benennen kannst. viele menschen. denen ich begegne. beklagen. dass sie nicht um den sinn ihres lebens...

ein erfülltes leben   alles. wirklich alles als geschenk annehmen. auch wenn der dritte kaffee nicht kommen mag. das frühstück zu süß ist. das wetter abschiedstränen weint. weil es gibt so vieles....

empfangen   es ist. ohne mein zutun. immer. wieso glaubst du also. viel tun zu müssen. dich abmühen und rackern zu müssen. für dein glück. für dein leben. wieso nicht einfach nach...